Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz!

Jeder 4. wird vorzeitig durch Unfall oder Krankheit berufsunfähig!

Keine guten Aussichten, wenn man damit rechnen muss, bis zur Altersrente nicht mehr arbeiten zu können. Woher das Geld für den Lebensunterhalt nehmen?

Wer zahlt bei Berufsunfähigkeit? Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt nichts, nur bei Erwerbsunfähigkeit. Diese Renten sind aber auch nicht hoch und liegen durchschnittlich bei 700 Euro monatlich. Die Gefahr damit ins soziale Abseits zu rutschen, ist groß.

Es geht um die Absicherung Ihrer Arbeitskraft. Aber wie muss eine vernünftige Vorsorge aussehen?

Die Versicherer bieten Berufs-; Erwerbs-, Grundfähigkeitsversicherungen und Unfallrenten an. Aus dieser Angebotspalette ließe sich ein bedarfsgerechtes Sicherheitskonzept zusammenstellen. Das sollten Sie aber nicht ohne fachlichen Rat tun, es gibt viel zu bedenken.

Welche Versicherungsart ist aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit bedarfsgerecht? Wie muss der Versicherungsschutz gestaltet werden? Wann muss der Schutz beginnen? Sofort oder erst später?

Im Mittelpunkt aller Vorsorgegedanken sollte allerdings eine Berufsunfähigkeitsrente stehen, die durch weitere Versicherungsbausteine ergänzt werden kann. Hier gilt es eine leistungsfähige Versicherung zu finden. Eine Suche sollte allerdings erst beginnen, wenn zuvor Ihre Gesundheitsfragen sehr genau und gründlich abgeklärt wurden. Bei Vorerkrankungen kann es Schwierigkeiten geben einen Versicherer zu finden. Verschweigen kann zum Verlust des Versicherungsschutzes führen!!!!!

„Ehrlich währt am Längsten.“

Wie man Vorerkrankungen beim Versicherer positiv darstellt, wissen wir als Experten am besten. Sobald diese Hürde genommen ist, suchen wir über ein Vergleichsprogramm einen geeigneten Versicherer mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis.


 


Berufsunfähigkeitsrenten haben unterschiedliche Leistungszusagen. Deshalb gilt auch hier, die Auswahl uns, Versicherungsexperten, zu überlassen. Für jede Berufsgruppe, ist die richtige Lösung zu finden. Der Beitrag richtet sich nach dem zu versichernden Beruf und die Höhe der gewünschten Rente. Außerdem ist zu berücksichtigen, ab wann die Rente mit Ihrer Zahlung eintreten soll.

Ab 25%iger, 50%iger oder 75%iger Berufsunfähigkeit? Aber Achtung, im Leistungsfall sind Steuern fällig.

Für junge Leute werden von den Versicherern sogenannte Starter-Konzepte bis zum 35. Lebensjahr zu äußerst günstigen Beiträgen angeboten.

Zur Orientierung nachfolgende Beitragsbeispiele bei 1000 Euro monatlicher Rente:

Ärzte, Kaufleute, Kfm. Angestellte 11,49 Euro monatlich

Verkäufer, Schreiner,  Ingenieure 31,90 Euro monatlich.

 

Die Gestaltungsmöglichkeiten einer Berufsunfähigkeits-rente sind sehr vielseitig. Deshalb gilt es Fehler zu vermeiden. Wir helfen gerne.