Private Rente nach Riester

 

Die Riester-Rente ist eine wichtige Ergänzung zur gesetzlichen Rente. Deshalb wird Sie vom Staat unterstützt und gefördert. Die gesetzliche Rente dürfte für Wohnen, Essen und Trinken, Auto und Versicherungen, Urlaub und Reisen kaum reichen.

Sport und Wellness, Kultur und Theater, festliche Anlässe, und zuletzt kommt noch die Familie, die Ihre finanziellen Erwartungen an Sie stellt, die man nicht enttäuschen möchte.

 

 

Da wäre es schon gut, im Alter über ausreichende finanzielle Mittel verfügen zu können.

Eine Riester-Rente könnte die richtige Lösung sein. Profitieren Sie von staatlichen Förderzulagen, Steuervorteilen, attraktiven Renditen und sicheren Rentenbezügen im Alter.

 

Die Rahmenbedingungen sind leicht erklärt:

Jeder der Anspruch auf eine Rente hat, erhält einen Förderbeitrag von 154 Euro pro Jahr. Wer Kinder hat, bekommt zusätzlich 300 Euro je Kind, pro Jahr, dazu. Die volle Förderung erhält aber nur, wer mindestens 4% des sozialversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens (bis max. 2100 Euro) unter Abzug der staatlichen Zulagen, in einen Riestervertrag einzahlt. Nichts verschenken – volle staatliche Zulagen sichern!

Es gibt viele Wege, die zur Riester-Rente führen.

 

Die Gestaltung einer Riester-Rente ist ebenfalls vielfältig. Ein interessantes Modell wäre z.B. eine Riester-Rente auf Fonds-Basis mit Garantie. Egal wie sich der Aktienmarkt entwickelt, Ihre Eigenbeiträge, Garantiezinsen und staatlichen Zulagen bleiben immer  erhalten und sind vor Verlusten sicher. Aber es besteht die Chance, vom Aktienmarkt zu profitieren. Immer noch können unverbindlich angenommen um 6% Rendite  über die Fondsgebundene Riester-Rente erwirtschaftet werden. Hinzu kommen noch zu erwartende Steuervorteile.

So würde z.B. ein 30jähriger Angestellter mit 2 Kindern und einem Jahreseinkommen von 50000 Euro jährlich eine Riester-Rente von ca. 656 Euro (unverbindlich hochgerechnet) zum 67. Lebensjahr erwarten können. Eine attraktive Zusatzrente, die ohne sozialpflichtige Abzüge ausgezahlt wird.

 

Ob Sie zum Kreis der Förderungsberechtigten gehören, können wir in einem gemeinsamen Gespräch klären.

Wir helfen Ihnen gerne, alle Vorteile zu nutzen.